Kann das HabboHotel noch einen Aufschwung bekommen?

@ Genau das habe ich kürzlich auch erst gesagt. Habbo hat in meinen Augen noch viel Potential, nur gibt sich Sulake leider nicht mehr so viel Mühe wie früher.

@ Hab's jetzt nicht länger als 20 Minuten gespielt, aber finde es geht eigentlich klar.
Habbo gibt sich viel Mühe - nur eben mit Hideaway und nicht mit Habbo. Egal welche Änderungen sie bei Habbo machen würden, die Community würde es ablehnen und es gäbe 'nen Aufschrei. Bei Hideaway ist das Gegenteil der Fall. Ich persönlich sehe die Zukunft Sulakes auch eher bei Hideaway als bei Habbo.

Die Sache ist, Pixelgames sind derzeit relativ beliebt. Stardew Valley hat das ja ganz gut gezeigt. Habbo hat allerdings einige Probleme die dem Spiel im Wege stehen. Und ja, für mich ist Habbo "ein Spiel". Bei Hideaway würd' ich das zum Beispiel nicht sagen.

Da kommen mir dann die folgenden Ideen:
- Grafikupdate (Shader, UI/UX, Design, Details, Animationen, ...)
- Habbo sollte kein Browsergame mehr sein. Als Programm hat man da als Entwickler mehr Möglichkeiten und es läuft flüssiger.
- Daily Quests
- Seasonal Stories (ggf etwas in Richtung Seasonpass?)
- Multiplayer Games (Richtung Battle Royale, Snowstorm und Battleball weiter ausbauen? Neue Ideen?)
- Lootboxen (Dauerhaft, limitiert, saisonal, untersch. Raritäten, ...)
- Mehr Anpassungsmöglichkeiten des Charakters
- Levelsystem (mit Belohnungen bei Erreichen bestimmer Level aka. Farben, Kleindung, Möbelkategorie, ...)
- BuildersClub sollte gratis für alle sein (dauerhaft) -> der Sandbox Modus könnte wichtig sein um neue Mitglieder zu bekommen, Kreativität usw. Damit fällt der Möbelshop natürlich weg, bin aber der Meinung dass man in der heutigen Zeit viel mehr Geld aus anderen (zT oben bereits genannten) Features holen kann.
- Marktplatz, in dem Developer oder Pixelartist selbst Grafiken/Möbel/Gegenstände/Hintergründe/Skins verkaufen können, an denen Sulake aber 20% mit verdient. Heißt dann also auch eine Möglichkeit sich als Developer verifizieren zu können um diese Funktionen dann anbieten zu können
- Watch2Gether Feature im Hotel, evtl Räume die nur dafür ausgelegt sind
- Möglichkeiten für Streamer, YouTuber und Stargäste -> "Verifiziert"-Status der einfacher zu bekommen ist und spezielle Rechte hat.
- Einbindung von Twitch, YouTube, Discord, ...
- Aktivität auf Twitter (ALLE Länder!) -> dafür würde schon ein einziger Social Media Mitarbeiter reichen der darin Erfahrung hat
- Ich fand das "Gamecenter" damals schon ne interessante Idee, die man aber viel besser hätte ausbauen können.

Und da gibt es bestimmt unzählige weitere Ideen, das sind die die mir auf die Schnelle eingefallen sind. Könnte deshalb auch sein dass sich ein paar widersprechen.
Ich denke nicht das man mit den oben genannten Features mehr Geld als kaufbare Möbel einholt. Finde schon okay das BC sowie die Möbel etwas kosten.
Wie stellst du dir das Programm vor? Für Smartphone? Finde Spiele am Handy relativ unpraktisch und so geht es nicht nur mir. Wenn das Programm dann für den PC verfügbar ist, dann ist es etwas anderes und bin voll dabei!
Programm war auf den PC bezogen. Habbo muss von dem "Browsergame Image" weg, wenn sie was reißen wollen. Und ich bin schon der Meinung, dass man mit Features mehr Geld verdient, weil es zukünftig kaum noch "neue" User geben wird, die Geld für Möbel ausgeben, weil du bei Habbo schon von Anfang an damit konfrontiert wirst Geld ausgeben zu müssen - und das funktioniert einfach nicht mehr.
Na ich bin gespannt was kommen wird. :) - Vielleicht ist Hotel Hideaway auch schon inoffiziell als "neues Habbo" bezeichnet und mit Ende von Flash wird man auf Hideaway geleitet - man weiß nie was Sulake sich einfallen lässt.
Ich denke nicht, dass Habbo mit dem Ende von Flash auf Hotel Hideaway leiten wird. Vor allem, weil Hotel Hideaway für eine komplett andere Altersgruppe bestimmt ist als das Habbo.

Auch an eine Schließung des Habbo's denke ich nicht. Nur weil einige Hotels nicht mehr so gut laufen wie damals (was Sulake bereits geahnt hatte, da sie keine Werbung mehr schalten), muss nicht das ganze Produkt eingestampft werden.

Ich bin gespannt, was Sulake sich für die nächsten Jahre einfallen lässt, hoffentlich keine Anwendung die man erst herunterladen und installieren muss. Da ist mir Habbo als Browsergame lieber.
Wäre mit einer Anwendung auch zufrieden. Das läuft schon flüssiger als ein Browsergame. Aber dann gibt es das Problem das die Seite sehr minimiert ist, da für Programme eine Schnittstelle sehr schwer machbar ist. Somit ist der Habbo Generator und co. was für Fanseiten wichtig wäre hinüber.
Also ich würde in einer Anwendung definitiv keinen Login mehr hinlegen xD ich bin so schon sehr inaktiv und schaue nur ab und an nach Möbeln und den aktuellen HW Preisen. Hatte auch mal die App, die habe ich auch nicht genutzt, eine richtige Software wäre für mich das Aus.

Die Browser geben das her, wenn man nicht auf ruckeliges Flash setzt, welches dazu noch bei jedem Login aktiviert werden muss (sofern man mit privacy tools surft) kann man auch "ruckelfreie" Software schreiben... die Technik ist halt seit dem Umstieg von Shockwave auf Flash nicht mehr im Kern angefasst worden denke ich.
@ Seit Chrome 69 Muss Flash für jede Seite neu aktiviert werden, sobald man den Browser neu gestartet hat.
Ich finde Sulake sollte sich bald was mit Habbo überlegen. Flash wird immer weniger unterstützt und das ewige Aktivieren ist auch mittlerweile nervig. Uns macht es vielleicht nichts aus, andere bzw. neue User schreckt es vielleicht aber auch ab.
Thema im Überblick
22.05.2016 - 22:41 Uhr
3609
47
29.12.2018 - 08:56 Uhr