War’s das?

Thread geschlossen!

Dieser Thread wurde geschlossen, es können keine neuen Antworten mehr verfasst werden.

HabSpeak ist ja auch einfach so vom Bildschirm verschwunden.?

Nicht das ich wüsste, wie nur oft gesagt bin ich Selbstständig und das Projekt geht leider nicht vor meinem Daily Shit. An HabSpeak wird noch weitergearbeitet, denke nen Update kommt bald.

(Update beinhaltet Funktionen wie "Login via HabSpeak", dezentrales User System wo Punkte von allen Seiten geranked werden u.a)

b2t:

Wer kann die Szene retten wenn nicht wir?

Ist nur mal so in den Raum geworfen, denke hier sind noch einige Urgesteine dabei die ganz schön viel auf dem kasten haben ;) Man muss die Fanseiten den Usern anpassen, und sie an die heutigen Interessen anpassen.

Das ganze is nen bisschen wirr geschrieben da ich mich irgendwie mal zu dem Thema äußern wollte.

Best Regards
Max
"
Wer kann die Szene retten wenn nicht wir?

Ist nur mal so in den Raum geworfen, denke hier sind noch einige Urgesteine dabei die ganz schön viel auf dem kasten haben ;) Man muss die Fanseiten den Usern anpassen, und sie an die heutigen Interessen anpassen. "


Finde es Schade was aus all dem geworden ist..
Zeit für ein Tapetenwechsel... ?

Hätte auf jeden Fall mal wieder Lust was zu machen.
Ich hatte auch vor ein bis zwei Jahren immer mal wieder Lust, was zu machen. Was mich letztendlich davon abhielt, war die Firmenpolitik von Sulake. Ich war einfach nicht mehr gewillt, eine Fanseite zu einem Projekt zu erstellen, welches von einem solchen Unternehmen geführt wird. Ich war auch nicht mehr gewillt, so noch weitere Gelder in die Kassen des Konzerns zu spülen.
So denkt aber jede Firma, meine ebenso eingeschlossen. In Zeiten wie diese geht es nun mal um Geld. Alles wurde teurer, Mitarbeiter kosten, Server kosten sind enorm gestiegen und und und.. Klar hat Sulake ein Plus geschrieben, aber das behält ja auch nicht die Firma, sondern bekommen ebenso Aktionäre. Also wenn man so denkt, wäre jedes 2. Unternehmen schon weg.

Macht Fanseiten, bringt Aktivitäten ein und dann werden auch wir wieder beglückt. Im Habbo.com.br bringen FANSEITEN Starbesuche & nicht irgendwelche sondern dort richtige Stars. Sowas würden deutschsprachige nie machen.
Dass jedes Unternehmen auf gute Wirtschaftlichkeit aus ist, ist ja klar. Mir "Firmenpolitik" war wohl der falsche Begriff. "Firmenphilosophie" passt eher. Meine damit den Umgang mit Mitarbeitern, Benutzern und Partnern.

Im Großen und ganzen kann man das Thema ja zusammenfassen. Fanseiten sollten von Fans gemacht werden. Wenn man kein Fan mehr ist, fehlt doch auch die Motivation. Dann macht so ein Projekt nicht so viel Sinn.
Nun das was Sulake bzw. Elisa hinter den Kulissen macht sollten wir ja kaum mitbekommen. Klar die Kündigungen aller Moderatoren und vieles mehr war ein herber schlag. Dennoch ist jeder Community Manager selbst für das Hotel verantwortlich. Wenn Clepsidra sagt wir machen nun ein Event über Elefanten, wird es gemacht. Sagt Clepsidra wir schaffen die offiziellen Fanseiten ab, wird es gemacht. Die Verwaltung obliegt ganz alleine der Hotelleitung.

In anderen - und auch teilweise kleineren - Hotels ist viel mehr los bei uns, weil die Staffs auch Events von ihnen selbst aus machen. Sowas klappt anscheinend nicht bei uns, wobei wir zwei Staffs machen. Aber das ganze möchte Sulake / Elisa wie auch schon kawu’s Zeiten nicht realisierbar haben.

Zum anderen stimme ich dir zu. Wenn man kein Fan mehr von dem Projekt ist, nutzt eine Seite zu diesem auch nichts.
Thema im Überblick
27.06.2017 - 03:37 Uhr
2062
16
21.07.2017 - 14:36 Uhr